Smartphone-Bildschirm kaputt: Was tun, wenn das Display zerstört ist?

Ein kurzes Missgeschick und das Smartphone-Display ist beschädigt. Trotz sämtlicher Vorsichtsmaßnahmen lässt sich so ein Malheur manchmal einfach nicht verhindern. Was Sie bei einem defekten Display tun können, verraten wir Ihnen im StilGut Blog.

smartphone bildschirm kaputt

Moderne Smartphones sind überaus hilfreiche und treue Alltagsbegleiter für die meisten Menschen geworden. Im Vergleich zu den ersten Handy-Modellen sind sie dabei nicht nur in der Funktion überaus überlegen, sondern auch um ein Vielfaches preisintensiver als es noch für Tasten-Handys der Fall war. Umso wichtiger ist es, dass eigene Smartphone ausreichend zu schützen. Dabei schützen die meisten Smartphone-Besitzer ihr Handy bereits mithilfe einer Handyhülle oder mit einer passgenauen Displayschutzfolie. Doch was tun, wenn das Smartphone trotz sämtlicher Schutzmaßnahmen doch einmal zerbricht?

Displaybruch trotz Panzerglas und Gorilla Glass: Wie kann das passieren?

Wer ein neues Smartphone kauft wird unweigerlich über die Begriffe Gorilla Glass oder Gorilla Corning Glas stolpern. Diese Bezeichnung stehen für extra gehärtete und besonders kratzfeste Displays. Dadurch erwecken sie die Erwartungshaltung, dass Smartphone Displays nicht so einfach zerbrechen können. Doch wem einmal das Smartphone auf Kopfsteinpflaster oder Steinboden gefallen ist, der weiß, dass Glas noch immer ein sprödes Material ist, bei der ein Schutz manchmal nicht groß und sicher genug sein kann. Der Einsatz eines Displayschutzes sowie einer Smartphone-Schutzhülle verhindert das Risiko einer Beschädigung zwar enorm, jedoch kann der Schadensfall nie vollständig ausgeschlossen werden.

Handy Display kaputt: Ein Garantie-Fall?

Viele Betroffene fragen sich nach solch einem Display-Schaden häufig, ob in diesem Fall die Garantie oder eine Gewährleistung greift. In den meisten Fällen trifft dies aber nicht zu. Ein Garantiefall ist es erst dann, wenn die Beschädigung des Displays auf einen Produktionsfehler zurückzuführen ist. Und selbst wenn dies der Tatsache entspricht, muss dieser initiale Fehler erst einmal schlüssig nachgewiesen werden. Somit bleibt der Smartphone-Nutzer auf den Reparaturkosten selber sitzen.

Handy-Display selbst reparieren oder reparieren lassen? 

Was tut man also, wenn das Smartphone bzw. dessen Display einmal ernsthaft beschädigt ist? Im Grundsatz gibt es hierbei nur zwei Möglichkeiten: das Handy-Display reparieren oder ein neues Smartphone erwerben. In vielen Fällen ist eine Reparatur sinnvoll, denn die Hard- und Software eines Smartphones wird für gewöhnlich nicht von einem Sturz beeinträchtigt. Ist das Display defekt, gibt es im Internet eine Vielzahl von Reparatur-Kits zu kaufen, die suggerieren, dass eine Reparatur problemlos alleine möglich ist. Wir empfehlen Ihnen, die Reparatur Ihres Smartphone-Displays nur dann durchzuführen, wenn sie handwerklich affin sind und eine Menge Geduld mit sich bringen. In diesem Fall kann sich die Selbst-Reparatur lohnen, denn dies ist in jedem Fall die preisgünstigste Variante einer Smartphone-Reparatur. Anderenfalls gibt es regional genügend Services, die dies für Sie übernehmen und Ihnen für den Austausch obendrein eine Gewährleistung für das ausgewechselte Glas geben. Diese Services können jedoch richtig teuer werden – bis zu 280 Euro bei namhaften Elektronikketten.

Fazit: Vorsicht kann den Geldbeutel schonen

Wenn das Smartphone aus der Hand fällt und der Bildschirm zerbricht, kann das sehr ärgerlich sein. Noch ärgerlicher ist es, wenn die Reparatur nahezu den Zeitwert des Handys übersteigt. Dennoch kann sie sinnvoll sein und wenn man sie selbst durchführt, denn dies schont den Geldbeutel am meisten. Als Markenhersteller für ausgezeichnete Handy-und Tablehüllen, empfehlen wir Ihnen stets den Einsatz einer passgenauen Schutzhülle, um Display Beschädigungen weitgehend zu vermeiden. Schauen Sie in unserem Online-Shop vorbei und entdecken Sie unsere exklusiven Echtlederhüllen von StilGut.