Was ist NFC bzw. RFID? Und wie kann man damit mobil bezahlen?

Spätestens wenn man sich mit dem Thema kontaktloses Bezahlen beschäftigt, stolpert man über die Abkürzungen NFC und RFID. Diese beiden kryptischen Namen machen das kontaktlose Bezahlen mit Handy oder Geldkarte nämlich erst möglich. Beim sogenannten „Mobile Payment“ wird beispielsweise das Smartphone an der Ladenkasse einfach an das Bezahlgerät gehalten und eine Zahlung findet statt. Wofür genau die Bezeichnungen stehen und wie die Übertragung funktioniert, erfahren Sie im StilGut Blog.

Was ist RFID?

Die Abkürzung RFID steht für Radio Frequency Identification. Diese Technik beschreibt den Informationsaustausch zwischen einem Sender und einem Empfänger, welcher kontaktlos und auf einer bestimmten, vorher festgelegten Frequenz, stattfindet. Der Ursprung dieser Technik liegt im zweiten Weltkrieg. Mit dessen Hilfe konnten die eigenen Kriegsflugzeuge von feindlichen unterschieden werden. Die RFID Technologie findet auch in der heutigen Zeit großen Einsatz. Mir ihr werden beispielsweise Kleidungsstücke innerhalb eines Ladengeschäfts markiert, sodass sie vor Diebstahl geschützt sind.

Was ist NFC?

Die Abkürzung NFC steht für Near Field Communication (übersetzt Nahfeldkommunikation). Es handelt sich hierbei um einen Übertragungsstandard, der auf dem RFID Prinzip basiert. Dieser Übertragungsstandard wird bei Kreditkarten, aber auch Smartphones eingesetzt, für den kontaktlosen Bezahlvorgang. Im Unterschied zur RFID Übertragung müssen die beiden NFC fähigen Geräte zur Datenübertragung sehr nahe beieinander sein, damit ein Datenaustausch erfolgreich stattfinden kann. Hierbei dürfen die NFC fähigen Geräte nicht weiter auseinanderliegen, als 4 Zentimeter. Darüber hinaus wird immer eine bestimmte Frequenz zur Datenübertragung benutzt.

Zusammenfassung:

  • NFC ist ein Bestandteil der RFID Technologie
  • NFC für kontaktlose Zahlungen verwendet sowohl bei Smartphones als auch bei EC- und Visitenkarten
  • Eine Übertragung (Datenaustausch) findet nur in unmittelbarer Nähe statt.

Mobiles Bezahlen mit Handyhülle & spezieller NFC Schutzhülle

Beim mobilen Bezahlen kann das Smartphone problemlos innerhalb einer Handyhülle an den Terminal gehalten werden. Die Zahlung findet dennoch statt und der Einsatz einer Handyhülle stellt für gewöhnlich kein Hindernis dar. Wer jedoch von mobilen Zahlungen kein Gebrauch machen möchte oder sich ganz allgemein vor unbefugter Nutzung durch Dritte schützen möchte, dem empfehlen wir den Einsatz unseren speziellen NFC/RFID Blocking Hüllen.
Diese schirmen das NFC Signal ab, sodass keine Zahlungen stattfinden können.